Game 2: Ausbau oder Ausgleich?

Bergler 10 : 13 Onkes

Die Bergler sicherten sich am Sonntag bei schlechten Verhältnissen das Game 1. Nun folgt das zweite (vielleicht schon wegweisende) Spiel. Schaffen es die Bergler die Serie auszubauen oder holen sich die Jungspunde das Remis?

Die Anfangsphase des zweiten Spiels der Playoff-Serie begann nach dem exakt gleichen Schema wie Game 1. Darf man den Gerüchten glauben, handelt es sich bei den Berglern um Schönwetterspieler (= spielen bei schönem Wetter). Sie kamen demnach zu zahlreichen Chancen. Von einer hohen Effizienz war jedoch nichts zu sehen. Im Gegenteil, der Querpass rollte entlang der Torlinie, der Ball klemmte beim Buebetrickli zwischen Inlineschuh und Torpfosten, die Slapshots demolierten die Torumrandung, oder im besten Fall den verfeindeten Gegner.

Macht man sie nicht, kassiert man sie! Die Führung erzielte das Team Onkes und konnte diese ausbauen. Kaum verkürzten die Bergler, schlug bereits der nächste Konter der Under 18 ein. Im dritten Drittel kamen die in den blauen Dress spielenden Bergler auf 9 zu 10 heran. Für ungefähr 20 Sekunden. Dann war die Führung schon wieder ausgebaut. Letztendlich endete das Spiel mit 10 zu 13 zu Gunsten der Onkes. Die Frage am Anfang wäre somit geklärt! An der Ausgangslage ändert sich jedoch nichts, ausser, dass die Berger wohl erst nach fünf Spielen den Jag-Meister-Pokal in die Höhe stemmen können.

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.