Game 2: Die Jag(d)saison hat begonnen!

BERGLER 12 : 3 Onkes

( 4:1 / 6:2 / 2:0)

Es ist nicht lange her, da geschah es… Äusserst knappe Niederlage im einen Spiel und dann eine Reaktion im darauf folgenden, die in einem Schützenfest endete. Die Rede ist hier von einem der vielen Farmteams der Jaglions Illgau. Dem Schlittschuh Club Bern im Final gegen den (ShAiss)sportverein Zug.

 Die Bergler für einmal mit vier Spielern auf dem Feld, eröffneten das Spiel mit einem Bullygoal und liessen dann nicht locker. Sie erhöhten sogar auf 4:0, ist die Luft etwa schon draussen bei den Onkes? Vielleicht doch nicht, denn bei Drittelshälfte konnten auch die unterwürfigen Onkes ihrerseits zum ersten mal einlochen. Dennoch konnte man nur von den überaus stark aufspielenden Berglern schwärmen. Denn die zeigten hochglanz Inlinehockey und dominierten dass Spiel von A-Z. Auch der Top Stürmer der Onkes, gennant Digo (Kurzvorm für Digopenislangschwanz) konnte . Für ihn muss das Spiel sehr LANGE vorgekommen sein. Denn die Bergler konnten schlussendlich den zweiten Playofffight mit 12:3 für sich entscheiden.

 Die Serie ist dementsprechend wieder ausgeglichen und neu lasiert. Die Jaglions Illgau bedanken sich an dieser Stelle noch an Güdi Betschart, Jan Zällisson, Kevanovic Büglel, Sämi Zällisson, Wladimir v. Rickenbach, Diwan Heiner, Zèdnik Heiner und Digo Betschart. Ohne diese Namen wäre das ganze niemals zu Stande gekommen.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.