Game 4: Der Kreislauf des Jaglions

BERGLER 9 : 8 Onkes

(3:2 / 2:3 / 4:3)

Nur einen Moment schnell… Wir warten noch… Nicht auf den Technikchef, denn dieser hatte dieses Mal alles unter Kontrolle. Sie fragen sich wiso wir warten? Man möge nun lesen!

Mit drei Matchbällen standen die Bergmänner auf dem Feld! Respektive warteten auch… Das dritte Spiel konnten sie souverän gewinnen. Gespielt wurde erneut mit vier gegen vier Spielern. Victor schaffte es ins Leistungsteam der Bergler während Ikunos bei den Onkes seine Akzente setzte. Von Weitem war ein Töffli zu hören. Der ältere der beiden Zällissons quälte nach Jahren wieder mal seine alte Höllenmaschiene. Sie soll gemäss Angaben in den letzten Jahren mächtig Pfupf verloren haben. Doch weit wichtiger war die schwere Last auf dem Gepäckträger! Eine versiegelte Kiste war zu sehen, in dem der Jagmeisterpokal aufbewahrt wurde.

Somit war alles bereit für das möglicherweise letzte Spiel dieser Playoffserie. Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Es wurde hart und fair gespielt. Teilweise. Nach zwei Dritteln führten die Bergler mit einem Tor Vorsprung. Dann begann die harte Phase. Aggressivleader Victor musste einen unverschiebbaren Termin wahrnehmen, weshalb die Bergler die letzten zehn Minuten in alter Spielweise beenden mussten. Kurz nach Beginn des letzen Drittels realisierten die Onkes tatsächlich den Ausgleich und legten noch einen drauf. Dadurch schien das Momentum gekippt. Neeeee! Die Bergler glichen aus, erzielten die Führung und veredelten den Titelgewinn mit einem Zweitoreführungsendresultat.

Nach der Bier- und Champagnierdusche erwischte unser Medienmann eine Stimme. Es war der zweifache headgeshotette und kronjuwelenblockende Güdibert.

„Ich lade euch alle in meinen bachbetriebenen Wirlpool zum Feiern ein!“

„Naja… Das kann man ja nicht gut ablehnen!“ Sagten sich auch die Onkes und beteiligten sich an der angenehmen Erfrischung wie auch an der anschliessenden Meisterparade durch das Dorf.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.