Game 3: Gutmütiger Gunter

BERGLER 4 : 12 ONKES

(1:4 / 0:3 / 3:5)

Des Einen Freud, des Anderen Leid,
die Onkes gewinnen grandios,
abwesender Güdi hatte keine Zeit,
so machten die Bergler fast in die Hos!

„Es musste so kommen!“,
murmelt er leise.
„Die Bergler haben am Spiel kaum teilgenommen!“,
analysierte Sam auf enttäuschte Weise.

Die Onkes in ihrem Hoch angekommen,
jubeln fröhlich, jubeln munter,
überschreiten naiv das Grenzabkommen,
des angeklagten Gunter!

„Welchen Gunter er wohl meinen möge!?“,
erklang eine Stimme aus der Ferne.
„Vielleicht der Verkäufer der Waschtröge?“,
erwiderte ein Betrunkener unter der Laterne.

Doch was sie alle nicht wussten, war
ein undurchdachter Reim eines Schreibers,
der eigentlich gar nicht reimen kann und einfach einen Jaglions-Bericht hätte schreiben sollen und auf der Suche nach einem Reim auf munter, Gunter als sehr seriös und vertrauenswürdig empfunden hat.

Die Onkes gewinnen verdient mit keinem Rekordsieg und liegen damit in der Serie mit 3:0 in Führung.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.