Game 6: Jetzt müssen sich die Onkes sputen!

Bergler 10 : 6 Onkes

(6:2 / 6:3 / 10:6)

Nach dem unglücklich noch aus den Händen gegebenen Spiel 5 in der Playoff Serie, wollten und mussten die Under 18 heute eine Reaktion zeigen. Der Start verlief aus Sicht der Under 18 allerdings äussert desaströs. Als erstes eröffnete Silvan Heinzer(#15) das Score, bevor Sämi Bürgler(#17) zu einem lupenreinen Hattrick ansetzte. Die Folge ein 0:4 Rückstand nach weniger als drei Minuten. Erstmals überhaupt sah man in diesen Playoffs einen deutlichen Klassenunterschied zwischen den beiden Teams. Das junge Kader der Under zollte den Tribut dafür, dass ihre Spieler nicht über die Erfahrung verfügten, um solch schwierige Momente wegstecken zu können. Mit dem Resultat von 6:2 aus Sicht der Bergler waren sie noch gut bedient.

Im zweiten Drittel begegneten sich die beiden Teams wieder auf Augenhöhe. Immer wie mehr galt bei den Berglern „Safety first“ und so kam es in diesem Drittel nur zu einem einzigen Tor. Den Titel zum Greifen nah, spielten die Bergler nochmals ein souveränes letztes Drittel und liessen nie wirkliche Zweifel am zweiten Meistertitel in Ihrer Clubgeschichte aufkommen. Ratlose Gesichter auf der einen, Jubelbilder auf der anderen Seite. So endet die spektakuläre Playoff Serie.

Fazit: Eine Steigerung zum Spiel 5 nahmen sich die Under vor. Sie konnten allerdings die Erwartungen nicht erfüllen. Kamen in einem desaströsen ersten Drittel von den Bergler richtig gehend unter die Räder. Eine Hypothek, die sie im ganzen übrigen Spiel nicht mehr wettmachen konnten. Zu souverän und abgebrüht war der Auftritt der Bergler, welche verdient den Siegerpokal in die Höhe stemmen konnten. In der darauf folgenden Partynacht ging es Gerüchten nach ziemlich zur Sache…

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.