Kommt der eine, geht der andere!

Wer einen solch harten Sport betreibt, muss mit Rückschlägen rechnen. Es bleibt dann oft in der Verantwortung des Teamtransfermanagers hängen, das Kader playoffreif zu ergänzen und Ersatzspieler zu verpflichten. Dass die finanzielle Angelegenheit bei den Jaglions äusserst stagnierend verläuft, ist wohl offen bekannt und dementsprechend nicht der ausschlaggebende und feherhafte Punkt. Die Schwierigkeit in dieser Angelegenheit liegt jedoch im Anwerben von Spielern, die bei dem hohen Niveau mithalten können.

Benno* stösst nach seiner Verletzungspause zurück und kompletisiert somit das Kader der Onkes. Berichterstattender konnte im Hirschen ein kurzes Zeitfenster nutzen und dem Altbewährten einige Fragen stellen:

Benno, Sie kehren nach einer fünfwöchigen Verletzungspause in absehbarer Zeit wieder auf die Skates zurück. Zu welchen absurden Mitteln haben Sie gegriffen, um diese Zeitlücke zu überbrücken?

Wissen Sie, es ist nicht einfach dabei zuzusehen, wie das eigene Team in die Playoffs startet, ohne dass man selber mitmischen kann. Natürlich habe ich die Spiele in den Livestreams mitverfolgt (leider war das Stadion sogar für einen Spieler der ersten Mannschaft ausverkauft). Ich habe daher oft mit der vereinsinternen Band neue Songs eingeübt und bestehende perfektioniert. Nun ist es jedoch wieder an der Zeit nach vorne zu blicken und sich für die letzte 12:3 Niederlage zu revanchieren. Ich werde versuchen mit meinen Offensivkünsten die Verteidigungswand der Bergler zu durchbrechen und so die Serie mit meinem Team wieder auf unsere Seite zu reissen.

Sie sehen sehr gut aus. Stimmt das?

Vielen Dank! Morgens esse ich jeweils Müesli. Jetzt muss ich leider einen weiteren Termin wahrnehmen. Ich danke Ihnen vielmals.

Somit endete das Interview mit einer dramatischen Wendung.

Soviel zu den guten News.

Der eine kommt, der andere geht. Der Güdi bombt, der Wind weht. (Weitere Reime bitte in die Kommentare!)

Zum Comeback des Jungspunds kommt ein zeitlich unbestimmter Ausfall bei den Berglern. Silvan* hat sich ein Virus eingefangen und scheidet deshalb gegenwärtig aus. (Btw: sowohl „das Virus“ wie auch „der Virus“ wird in der deutschen Sprache akzeptiert. In der medizinischen Fachsprache wird jedoch der Genus „das“ verwendet) Wie geht es nun weiter? Playoffunterbruch? Beinbruch? Ersatzspieler? Glücksspieler? Mitesser? Digomittagesser?

Wir werden es in absehbarer Zeit erfahren.

* Namen der Redaktion bekannt.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.