Game 4: Zeigen die Onkes eine Reaktion?

BERGLER 8 : 12 Onkes 

(3:3 / 5:6 / 8:12)

Mit Effizienz und sehr viel Klasse konnten die Bergler das 3. Spiel gewinnen. Falls Sie nun auch das 4. Spiel gewinnen, hätten sie bereits 3 Matchbälle.

Das Spiel fand, wie schon Spiel 3, in der brütenden Hitze der Illgauer-Sommer-Sonne statt. Doch das lässt die Spieler der Jaglions Illgau kalt, mit dankbarer Mithilfe des Schulhausbrunnen.

Zum Spiel: In der Startphase blieb es lange 0:0 und es ging hin und her bis dann allerdings die Nummer 18, Pascal Güdi Betschart zum 1:0 einlochte. Am Spielverlauf änderte sich nichts, es gab duzende hochkarätige Chancen und das Glück bzw. Pech spielte auch eine grosse Rolle. Nicht überraschend also, dass das 1. Drittel 3:3 endete. Das zweite Drittel war dann aber etwas weniger intensiv, doch Chancen gab es trotzdem allerhand – es endete 6:5 zugunsten der Onkes. Gezeichnet von insgesamt 5 Drittel an dem Abend konnten die Bergler nicht mehr mithalten und die Onkes legten mit 11:6 vor. Das Spiel noch zu drehen ist ein Ding der Unmöglichkeit könnte man meinen. Doch die Bergler rappelten sich nochmals auf, doch es half nichts mehr. Sie gingen 12:8 unter.

Es ist also alles offen, wie immer.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.